Minecraft ist auch im Jahre 2017 immer noch ein Thema für Microsoft, weshalb es auf der diesjährigen Pressekonferenz wieder einmal vertreten war. 

Dort hat Mojang als große Neuerung Community-Server vorgestellt, die auf allen Plattformen betretbar sein werden. Dadurch kann man unendlich viele Minecraft-Welten begutachten, die von Spielern auf der ganzen Welt erstellt wurden. Aber das ist noch nicht alles, denn mit den Servern soll auch die Spielerschaft auf allen Plattformen miteinander verbunden werden, wodurch jeder mit jedem spielen kann, unabhängig von der gewählten Plattform.

Wie im Nachhinein dann bestätigt wurde, kommt das Cross-Play-Update, das ab sofort erhältlich ist aber nicht auf die Xbox 360, Wii U oder alle PlayStation-Plattformen. Letzteres ist durch die fehlende Zusage seitens Sony leider bisher nicht möglich. Es ist nicht bekannt, ob sich das in Zukunft noch ändern wird. Aber immerhin wurde bestätigt, dass auf der Nintendo Switch Cross-Play ab sofort möglich ist. Wie die Community-Server aussehen, seht ihr im Folgenden: