Gerade haben Acvtivision und Treyarch in einem Livestream in aller Ausführlichkeit Call of Duty: Black Ops 4 vorgestellt. Dabei bietet das Spiel die drei Säulen Mehrspieler, Zombies und den neuen Battle Royale-Modus Blackout. Auf eine Story-Kampagne muss man dieses Mal, wie bereits Gerüchte besagt haben, verzichten.

Alle Infos zum Spiel findet ihr in der folgenden Auflistung:

Mehrspieler

  • Jeder Spieler kann sich, wie beim Vorgänger, eine Spezialisten-Rolle aussuchen, die dann verschiedene Fähigkeiten hat.
  • Die Spezialisten haben Solo-Missionen, die ihre Hintergrund-Geschichte ein wenig erläutern.
  • Damit der Mehrspieler taktischer wird, gibt es auf der Minimap jetzt einen Fog of War. Dadurch ist immer nur ein kleiner Teil der Map sichtbar. Wenn jemand schießt, kann man die Richtung woher der Schuss kam weiterhin auf der Minimap kurz erkennen. Der Recon-Spezialist ist neu und kann speziell für das ganze Team einen Teil des Fog of War auflösen.
  • Man kann nicht mehr an Wänden herum springen oder mit Jetpacks Doppelsprünge vollführen. Die Bewegungen sollen weiterhin aber flüssig sein und jederzeit das Guns Up-Prinzip des Franchises fortsetzen. Dazu kann man jetzt auch Unterwasser mit seiner Waffe schießen oder mit einem Enterhaken sich fortbewegen.
  • Ein automatisches Heilen ist Geschichte. Ab sofort muss man einen Knopf drücken, um sich langsam zu heilen. Wird man von einem Gegner wieder getroffen, bricht der Prozess ab und es dauert eine Zeit, bis man sich wieder heilen kann. Es soll eine weitere taktische Komponente geben, um selbst zu entscheiden, wann man sich heilt.
  • Teamwork ist entscheidender, da man verschiedene Multiplikatoren sammeln kann, wenn man zusammen arbeitet anstatt nur auf die individuelle Performance zu achten.

Zombies

  • Vier neue Charaktere mit einer komplett neuen Geschichte, die Elemente aus realer Geschichte mit dem Zombies-Mythos verbindet. Ein böser Clan will die Welt mit einem Artefakt, das alle in Zombies verwandelt, komplett zerstören und durch eine Reise durch Zeit und Raum müssen die vier Helden das verhindern.
  • Die neuen Charaktere heißen Charlotte, Bruno, Diego und Shaun.
  • Drei Szenarios (IX, Voyage of Despair, Blood of the Dead), die direkt zu Beginn verfügbar sein werden.
  • Über 100 verschiedene Optionen, um das Spiel so zu gestalten, wie man es selbst möchte. Dazu zählen Geschwindigkeit der Zombies, Loot-Wahrscheinlichkeiten, Schaden und vieles mehr.
  • Kompetitive Spieler können mit Stempeln zeigen, wie gut sie in einem Modus mit welchen Mutationen abgeschnitten haben.
  • Callings sind zeitlich begrenzte Herausforderungen, die einen immer wieder zum Spielen anregen sollen. In Zukunft sollen diese auch besondere Inhalte haben, die exklusiv in den Callings spielbar sein werden.
  • Neuer Modus namens Zombie Rush, der für Einsteiger sein soll aber auch Veteranen anspricht. Mehr wurde nicht bekannt gegeben.
  • Man kann alleine auch mit drei Bots den Modus spielen.
  • Das Tutorial wurde durch Verbesserungen vereinfacht und Schwierigkeitsgrade sind anpassbar.

Blackout

  • Battle Royale-Modus auf der größten Map, die je für ein Call of Duty-Spiel erschaffen wurde.
  • Fahrzeuge, wie Autos, werden steuerbar sein.
  • Verbindet Elemente, Charaktere und Waffen aus allen bisherigen Black Ops-Spielen in einem Modus.

Call of Duty Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober für PlayStation 4, Xbox One und PC. Vorbesteller erhalten Vorabzugriff auf eine Closed Beta.