Bevor sich Fortnite: Battle Royale zum Genre-König erhob, konnte Playerunknown's Battlegrounds die Battle Royale-Welle lostreten. Bislang ist das Spiel lediglich für PC und Xbox One erschienen, was an einem exklusiven Deal mit Microsoft liegt. Glücklich sind aber auch Xbox-Besitzer nicht, denn das Spiel wird bis heute von riesigen technischen Problemen geplagt, während viele Änderungen sowie Klagen gegen andere Studios den Machern zu einem überaus schlechten Image verholfen haben. Der zweite Sommer könnte allerdings bereits im Winter stattfinden, denn die Zeichen stehen gut, dass PUBG schon bald für PlayStation 4 erscheint.

Wie Nutzer auf resetera herausgefunden haben, befindet sich das Spiel, inklusive Promo-Bilder, bereits in Sonys Datenbank sowie auf den Servern. Glaubt man dem Nutzer ZhugeEX, der für sein Insider-Wissen sowie Expertise über den asiatischen Markt bekannt ist, wird das Spiel während der The Game Awards 2018 am 7. Dezember für PlayStation 4 enthüllt und direkt im Anschluss veröffentlicht. Es wäre allerdings auch möglich, dass die Macher die Arbeiten an der PlayStation 4-Fassung bereits vorher enthüllen, schließlich haben sie bislang weder eine solche Version bestätigt noch dementiert, was an bestehenden Verträgen liegen dürfte.

Ob Playerunknown's Battlegrounds wirklich am 7. Dezember für PlayStation 4 erscheint, wird sich spätestens im kommenden Monat herausstellen, die Anzeichen stehen jedoch gut. Bereits im September wurde eine solche Version in Südkorea eingestuft.